2015-04-26

Reife Leistung

Der wahrlich perfekte Abschluss des Spieltags lässt mich heute mit einem breiten Grinsen im Gesicht ins Bett gehen. Gladbach ist Dritter und kann in dieser Saison auch nicht mehr schlechter als Platz vier stehen. Das ist sensationell. Dass sich Borussia in vier Saisons dreimal für das internationale Geschäft qualifiziert (und einmal knapp scheitert), wer hätte das bei Lucien Favres Amtsantritt geglaubt? Ich nicht.

Es besteht kein Zweifel daran, dass heute nur eine Mannschaft als Sieger vom Feld gehen durfte  - und zwar Borussia. Und wie schon den Dortmundern und Bayern ließ der VfL dem VW-Werksteam heute keine Schnitte in der Offensive - trotz deren eindrucksvoller Besetzung.

Dass mit diesem Sieg und dem Last-Minute-Tor auch endlich dieses dümmliche "Max-Kruse-jetzt-schon-seit-xxx-Minuten-aus-dem-Spiel-heraus-ohne-Torerfolg"-Gequassel aufhört, ist schön, genauso wie beim genauso nervigen "Wann-werden-die-Bayern-wohl-Meister"-Geseiere. Das interessiert mich heute aber nur am Rande.

Wichtiger ist, dass der erste Angriff der Leverkusener auf Platz drei (mit etwas Hilfe aus K***) nervenstark abgewehrt wurde. Wenn man nun nicht gerade Hertha nächste Woche auf die leichte Schulter nimmt, liegt der Druck im direkten Aufeinandertreffen gegen Bayer eindeutig beim Verfolger. Und bei dem (keineswegs überheblichen) Selbstbewusstsein, das Xhaka und Co. auch heute wieder an den Tag gelegt haben, hängen für die "Pillen" im Borussia-Park die Trauben enorm hoch.

Aber so weit sind wir noch nicht. Meine wichtigste Erkenntnis heute: Borussias Kader hat im Moment keine Schwächen. Egal, wer in eine entstehende Lücke geschoben wird - er funktioniert. Da arbeitet eine Mannschaft gemeinsam für den Erfolg. Obwohl mit Stranzl und dem grippekranken Tony Jantschke die beiden wohl besten Abwehrspieler der Saison fehlten, blieben die Wolfsburger Spitzen heute stumpf und Yann Sommer wieder einmal unbezwungen.
Riesenkompliment natürlich an die Abwehrreihe, aber besonders an Juli Korb, der zuletzt überhaupt nicht spielte und sofort auf Betriebstemperatur war. Dass Xhaka, Wendt und Johnson derzeit absolute Topleistungen zeigen und auch Kramer und Raffael sich ihrer Galaform der vergangenen Saison nähern, macht es den Gegnern im Moment sehr schwer.
Wer Max Kruse angesichts der ausbleibenden Tore in Frage gestellt hatte, dem ist ohnehin nicht zu helfen. Schön, dass er sich diesem Thema durch den feinen Heber heute entledigen und für die tollen mannschaftsdienlichen Leistungen der vergangenen Wochen endlich belohnen konnte.

So kann es gerne weitergehen. Fast schade, dass die Saison bald vorbei ist.

Bundesliga, 30. Spieltag 2014/15: Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg 1:0 (26.4.15)






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.